Boom der Mafia in Italien

Mafia © Benjamin Haas - Fotolia.com

Mafia © Benjamin Haas - Fotolia.com

Silvio Berlusconi war bisher das jüngste Opfer der Schuldenkrise, die weiterhin in Europa als Symbol der Angst die einzige Konstante ist. Er war Ministerpräsident von Italien. Einem Land, das weiterhin als hochverschuldet gilt und auch unter dem neuen Premier Monti immer noch nicht so richtig auf sicheren Beinen steht. Auch wenn Sparmaßnahmen mit der Zeit Sicherheit bringen, so zeigt sich auch, dass die italienische Wirtschaft weiterhin am Boden liegt. Dabei zeigt sich am italienischen Himmel nun ein Lichtschein: das organisierte Verbrechen.

Die Mafia als Machtinhaber und Monopol liegt dabei an der Spitze. Viele Zweige in der italienischen Wirtschaft laufen ausschließlich über die Mafia, andere teilweise ebenso. Insgesamt machen die Geschäfte von und mit der Mafia sieben Prozent des Bruttoinlandproduktes Italiens aus – eine enorme Größe also die die Mafia in sich hat. Das Vermögen der Mafia rechnet sich auf ungefähr 65 Milliarden Euro. “In diesen Krisenzeiten ist die Mafia AG somit als einzigartige unternehmerisch-wirtschaftliche Größe in der Lage, Investitionen zu tätigen”, sagt der Vorsitzende der Dachvereinigung mittlerer und kleinerer Unternhemen bei der Vorstellung eines Berichtes, der sich auf die Mafia bezieht.

Die Mafia scheffelt bei einem Umsatz von 140 Milliarden Umsatz im Jahr einen fast schon beängstigenden Profit von 100 Milliarden Euro. Dadurch, dass die Mafia fast in jedem Bereich italienischer Wirtschaftszweige tätig ist und auch in vielen Zweigen eine Monopolstellung inne hat, bedeutet dies das Sterben vieler kleiner und mittlerer Unternehmen. Es ist also wie in der Evolution: Wenn einer besonders stark ist, erfordert dies die Schwächer vieler anderer.

Wer also in Italien nicht mit der Mafia kooperiert wird sterben – so traurig wie es sich auch anhört, es ist wahre Realität. Die Mafia kontrolliert vollständig das Geschäft des Glücksspiels, der Abfallentsorgung und den Bausektor. In Geschäften rund um den Logistik- und Transportbereich arbeite sie daran, eine Vormachtsstellung zu erreichen.

Hinterlasse eine Nachricht